Klassenfahrt der 10a nach Stuttgart

Am 16.08.2017 ging es am frühen Morgen für uns, die Klasse 10a, vom Hauptbahnhof Wittlich aus über Koblenz bis Freitag den 18.08.2017 zur Studienfahrt nach Stuttgart.

Um ca. 12 Uhr mittags kamen wir am Hauptbahnhof Stuttgart an, von welchem aus wir zu Fuß zur Jugendherberge gingen. Das Interessante waren die vielen Treppen, die wir gingen, da der Hauptbahnhof in der Innenstadt liegt, um sich das vorzustellen, in einem Tal. In der Jugendherberge angekommen, wurden die Zimmer bezogen und dann brachen wir auch schon zu einer neunzigminütigen Stadtführung auf. Diese war sehr interessant und zeigte uns viele, vor allem durch den Krieg zerstörte Gebäude. Erstaunlich war vor allem, dass im zweiten Weltkrieg ca. 60 – 70% der Stadt zerstört wurde. Nach dieser interessanten Führung stand uns der restliche Nachmittag zur Verfügung. Nachdem wir dann alle wieder in der Jugendherberge waren und das gemeinsame Abendessen genossen hatten, ging es mit der S-Bahn Richtung Stuttgarter Fernsehturm. Am Fernsehturm angekommen fuhren wir mit einem Aufzug innerhalb von 36 Sekunden auf die 153 Meter hohe Plattform. Von dort hatte man eine wunderbare Aussicht auf ganz Stuttgart. Man konnte die Innenstadt, das Bauprojekt Stuttgart 21, die Rhein-Neckar-Arena (Stadion des VFB Stuttgart) und vieles mehr sehen. Nach einer Stunde ging es wieder mit der Bahn zur Jugendherberge. Dort herrschte dann ab 22 Uhr Nachtruhe. Am nächsten Morgen ging es nach dem gemeinsamen Frühstück mit der Bahn zum Mercedes-Benz-Museum, welches direkt neben dem Trainingsgelände und Stadion des VFB Stuttgart liegt. In kleineren Gruppen gingen wir durch das Museum, in welchem man sehr viel über die Geschichte zur Zeit des ersten und zweiten Weltkrieges erfuhr. Zu erkennen war, dass die Autos von Zeit zu Zeit moderner und besser wurden. Leider durfte man die Ausstellungsstücke nicht anfassen. Nachdem wir den Nachmittag ab 12 Uhr selbst in die Hand nehmen durften, gab es um 17.30 Uhr Abendessen. Anschließend machten wir uns schick gekleidet mit der Bahn auf den Weg zum Musical „Tanz der Vampire“. Viele von uns waren zum ersten Mal in einem Musical, jedoch waren alle nach der Vorstellung begeistert. Um ca. 23.30 Uhr in der Jugendherberge angekommen, herrschte sofort Nachtruhe. Freitags gingen wir zwischen 8 Uhr bis 9.30 Uhr Frühstücken, machten unsere Zimmer sauber und packten unsere Koffer für den Weg zum Hauptbahnhof. Dort traten wir um 12 Uhr die Heimreise an, die wie unsere Klassenfahrt um 16.30 Uhr endete.

Leon Kotowski, Aaron Regh, 10a