Euro-Theater

Europa und der €uro in Englisch und Französisch: Das Peter-Wust-Gymnasium in Wittlich gab sich ganz europäisch. Die English Drama Group und das L'atelier de theatre spielten je ein selbst geschriebenes englisches und französisches Theaterstück über "€uro(pa)" - das Thema des diesjährigen Bundessprachenwettbewerbs.

Betreut von ihren Englischlehrern, Margit und Horst Preisler, hatten die jungen Autorinnen und Schauspieler der English Drama Group sich fünf Monate lang intensiv mit dem Thema beschäftigt. Herausgekommen ist ein tolles Bühnenstück über den europäischen Gedanken und die neue Währung, das einfallsreich und witzig die nationalen Klischees mit den Vereinigungsbestrebungen kontrastiert.

Die English Drama Group ließ fünf englische Austauschschülerinnen nach ihrem Auslandsjahr in verschiedenen europäischen Ländern zurückkehren nach "good old England" ins -sinnigerweise- Hotel Continental, wo sie von der europabegeisterten Leiterin der Austauschorganisation "European Euphorics" zu einem Nachtreffen empfangen werden. Erfahrungen der nationalen Eigenart, die die jungen Engländerinnen aus den einzelnen Ländern mitbringen, treffen auf die Europaphantasien der schrulligen Organisatorin, mit denen das Personal des Hotels, für das der €uro noch nicht existiert, schon gar nichts anfangen kann.

"L'€uro-pêle-mêle" ist der Titel des zweiten Stückes. Auch hier handelt es sich um einen Wettbewerbsbeitrag allerdings mit Französisch als Wettbewerbssprache. 25 Achtklässler haben eine pfiffige Verwechslungskomödie rund um das Thema €uro geschrieben und inszeniert. Alle, Zuschauer, Schauspieler und betreuende Lehrer (Herr und Frau Preisler, Frau Kieffer und Frau Eiffler), waren sehr zufrieden mit dem Erfolg der Aufführung am Dienstag, dem 6. Februar und hoffen auf ein gutes Abschneiden beim Wettbewerb.