Die Orientierungsstufe - Besonderheiten

Die Unterrichtsfächer eines "guten Gymnasiums" können in der heutigen Zeit ihre Legitimation nicht mehr allein aus dem Fachlichen beziehen und sich darauf beschränken, den Schülerinnen und Schülern ausschließlich Fachwissen zu vermitteln. Vielmehr besteht die nicht weniger wichtige Aufgabe darin, einen Beitrag zur allgemeinen Bildung und Studierfähigkeit sowie letztlich zur erfolgreichen Berufsausübung zu leisten. Dem Erwerb von Schlüsselqualifikationen und Kernkompetenzen kommt in diesem Zusammenhang eine wachsende Bedeutung zu. Einige Beispiele seien hier genannt:

 

•    Selbstständigkeit:

◦      Techniken auswählen und einsetzen

◦      Hypothesen aufstellen und überprüfen

◦      Fehler selbst erkennen

◦      Bereitschaft und Fähigkeit zum Weiterlernen entwickeln

◦      Lernprozesse organisieren

◦      Medien auswerten

◦      Informationen beschaffen

◦      Leistungsbereitschaft zeigen/ entwickeln

•            Selbstreflexion:

◦      aufmerksam werden für Konfliktfelder und Störungen

◦      sich beobachten und kontrollieren

◦      bereit sein, sich eigenverantwortlich eines Problems anzunehmen

◦      Lernfortschritte beurteilen

◦      Arbeitsergebnisse bewerten

•            Teamfähigkeit:

◦      arbeitsteilig arbeiten

◦      Hilfsbereitschaft zeigen

◦      Rücksicht nehmen

◦      zuverlässig sein

•            Organisationskompetenz:

◦      Einzelergebnisse zu einem Gesamtergebnis vereinigen

◦      komplexe Arbeitsprozesse in Teilschritte zerlegen

◦      Lernprozesse selbst organisieren

◦      mit Grenzen umgehen

◦      Entscheidungswege kennen

◦      planvoll vorgehen

◦      ganzheitliches Denken entwickeln

Um den Erwerb dieser Schlüsselqualifikationen zu unterstützen werden in der Orientierungsstufe – im Rahmen unseres schulinternen Lern- und Methoden-curriculums – verschiedene Lerneinheiten durchgeführt.

 

Wir starten ca. einen Monat nach Schuljahresbeginn. Wenn sich die Schülerinnen und Schüler in der neuen Schule eingewöhnt, sie die Lehrerinnen und Lehrer und deren Unterrichtsfächer kennen gelernt und die Klassengemeinschaft gebildet haben, werden unter der Regie der Klassenleitung/der Fachlehrer/innen Einführungs-stunden zur ersten Einheit "Schülerinnen und Schüler lernen Lernen" durchgeführt. Hier erhalten die Kinder Hinweise und Ratschläge für erfolgreiches Lernen in der Schule und zu Hause. Es werden die Schwerpunkte Lesekompetenz/Lesefähigkeit, Vorbereitung auf Klassenarbeiten, Lerntypen/Lerntechniken, Hausaufgaben und Arbeitsplatzgestaltung im Unterricht erarbeitet. In vorher festgelegten Unterrichts-stunden zeigen wir u.a. Arbeitstechniken, erarbeiten wichtige Verhaltens- und Gesprächsregeln in der Klasse, geben Tipps für das Lernen und Arbeiten im Unterricht und für Zuhause und vieles mehr.

Weitere Lerneinheiten in der Orientierungsstufe sind unter anderem der Einführungs-lehrgang „Präsentation“, der Workshop „Risiken sozialer Netzwerke“ und der Internet-Führerschein.